Das Unternehmenspsychologische Versorgungzentrum (UPVZ)

Das UPVZ ist das eigenständige Versorgungszentrum für Gesundheitsprävention der kassenärztlich zugelassenen Praxis Adela Moreno-Rodriguez

Nach 17-jähriger Berufserfahrung als Klinische Psychologin/Psychotherapeutin mit dem Spezialgebiet Angst- und Depressionserkrankungen konnte die Betreibergesellschaft UPVZ-Sodicon GmbH, begründet werden, um im Rahmen der psycho-sozialen Gesundheitsförderung tätig zu sein und die weitere Zunahme von psychischen Erkrankungen bei Beschäftigten
zu verringern. 

Betriebswirtschaftlich verursachen Erkrankungen dieser Art Millionen-Schäden in den betroffenen Unternehmen durch krankheitsbedingten Ausfall oder verminderter Leistungsfähigkeit der erkrankten Mitarbeiter. Volkswirtschaftlich sorgt die Erkrankung Depressionen für mehrstellige Millionenschäden. Angsterkrankungen entstehen häufig aus lang anhaltenden Stresssituationen heraus und zeigen Burn-out oder Panikstörung-Symptomatiken. Diese so genannten modernen Stresserkrankungen belasten die Budgets der Krankenkassen - Tendenz weiter steigend.

 Das UPVZ leistet betriebliche Gesundheitsförderung und berät Führungskräfte und Mitarbeiter in Unternehmen, bevor "eine kleine leichte negative Stimmung" Symptomatik zu einer krankheitswertigen Depression, oder eine "öfter mal starkes Herzklopfen" zu einer ernsten Angsterkrankung weiterentwickelt und dann den arbeitnehmenden Erkrankten und das arbeitgebende Unternehmen belastet.

Bedingt durch die Erfahrungen aus der Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung wurde das Betätigungsfeld im UPVZ um das Beratungsangebot integriertes betrieblichen Gesundheitsmanagement erweitert, um Unternehmen eine Partnerschaft in der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagement-System anzubieten. Hierbei wird unser soziales Netzwerk zu Krankenkassen, Fachärzten und Fachberater einbezogen.

Der Sitz des UPVZ befindet sich in eigenen Räumlichkeiten innerhalb der psychotherapeutischen Kassenpraxis Adela Moreno-Rodriguez und unterliegt selbstverpflichtend den Regeln der ärztlichen/psychotherapeutischen Schweigepflichtrichtlinien im Gesundheitswesen.